Kooperationsprojekt bei Hengst Filtration mit der LEAN HSG des KIT

von Lucian Knappe am 19. Januar 2017

20170113_Hengst_Abschluss

Aus dem Lean Gedanken entspringend haben wir das Jahr 2017 damit begonnen uns und unsere Mitglieder kontiunierlich zu verbessern. Zusammen mit der Lean Hochschulgruppe des KITs konnten wir drei Projekte bei der Firma Hengst Filtration in Münster und Nordwalde umsetzten.

Damit die jeweils sechs Mitglieder der der Hochschulgruppen sich kennenlernen konnten bevor es an die Arbeit geht, began das Projekt mit der Anreise am Sonntag Abend im gemeisamen Hotel mit Abendessen.

Am nächsten Morgen ging es früh morgens für zwei Teams in Nordwalde und ein Team in Münster los. Die Teams wurden aus jeweils zwei Mitgliedern aus Dortmund und Karlsruhe zusammengestellt. Zunächst wurden die Bereiche und die Projekte vorgestellt. Thematisch galt es ein Sollkonzept für ein Hallenlayout nach Berücksichtigung der Lean Methoden zu gestalten, den Materialfluss und das Layout eines Produktionsabschnitt zu optimieren, sowie Kommissioniervorgänge im Versandbereich zu verbessern. Konkret wurden Wertströme aufgenommen, Spagehtti-Diagramme angefertigt, Prozessrouten definiert, Taktzeiten angepasst und Standards definiert.

20170113_Hengst_Abschluss
Hengst Abschluss Praesentation 2
Hengst Abschluss Praesentation 3
Hengst Abschluss Praesentation 1
Hengst_Arbeit_2
Hengst_Arbeit_1

Nach einer herausfordernden Woche wurden die Projekte erfolgreich mit einer Präsentation von den Werksleitern, dem KVP-Teams von Hengst und den Teilnehmern präsentiert. Zufrieden mit dem Ergebniss wurden die Soll-Konzepte angenommen. Vielen Dank an dieser Stelle an die Firma Hengst Filtration und Erik Müller und alle Ansprechpartner für diese große Möglichkeit unser Wissen anwenden zu dürfen!

Auch kulinarisch war die Woche anspruchsvoll und abwechslungsreich. So wurde nach getaner Arbeit jeden Abend mit dem ganzen Team zusammen gespeist und nicht nur Projektbezogenes besprochen.

Hengst_Abend
Hengst_Pausenzeit
Zusammenfassend war es eine sehr spannende, anspruchsvolle und erfahrungsreiche Woche für alle Teilnehmer!

Kommentare sind geschlossen.