LeaIng auf der Production Systems 2017 in Stuttgart

von Emre Gümüs am 23. Mai 2017

18595437_618488578359337_647014501285404596_o

Dieses Jahr stand die 18. Jahrestagung der Production Systems an. Die Leitveranstaltung für Lean-Management befasste sich mit Herausforderungen der Digitalisierung, Industrie 4.0 und Agilität. Dabei stand der Mensch als Teil des Prozesses im Vordergrund. Führende Experten aus Unternehmen, die sich zunehmend auf diesen Wandel einstellen, präsentierten im Zuge der Veranstaltung Ihre Lösungen und die dazugehörigen Tools zur erfolgreichen Umsetzung der Lean-Prinzipien. Parallele Fachvorträge ermöglichten uns dabei eine individuelle Festlegung des Themenschwerpunktes.

Unter dem Titel „Weiterentwicklung der Produktionssysteme“ gab es interessante Beiträge zur Erschließung stiller Produktivitätsreserven. Dagegen beleuchtete das Thema „Lean in der Personal- und Organisationsentwicklung“ den Faktor Mensch und Kultur neben Lean-Standards im Berichtswesen und der Geschäftskommunikation. Ergänzend gab es interessante Einblicke in Nachhaltigkeitsansätze durch die Implementierung des KATA-Coachings.

In den Pausen nutzten wir aktiv die Möglichkeit, die begleitende Fachausstellung zu besuchen, um uns vor Ort mit Anbietern und Dienstleistern der Branche auszutauschen. Den ersten Kongresstag ließen wir mit einem gemeinsamen Abendevent ausklingen, bei dem die Themen des Tages diskutiert und die Gelegenheit genutzt wurde, wertvolle Kontakte zu knüpfen.

An diesen zwei informativen und lehrreichen Tagen wurden wir durch wertvolle Anregungen bereichert.

Wir möchten uns beim Team von der Management Circle AG, welches uns die Teilnahme an dem Event ermöglicht hat, herzlich bedanken.

LeanIng Grundlagenschulung

von Emre Gümüs am 20. Mai 2017

IMG_7671

Diesen Donnerstag, den 18. Mai 2017 haben wir für unsere Lean Basic-Anwärter eine Lean-Grundlagenschulung angeboten. Die dreistündige Veranstaltung „Karton-Simulation“ bestand sowohl aus Theorie- als auch aus Praxisteilen, was für eine abwechslungsreiche Arbeitsatmosphäre sorgte.

Das vermittelte Theoriewissen konnte so spielerisch bei der Optimierung einer Montagelinie direkt angewandt werden. Schritt für Schritt, über drei Spielrunden hinweg, verbesserten sich neben der Ausbringungsmenge auch die Produktivität und die Durchlaufzeit. Wohingegen die Bestände und Mitarbeiterauslastung stark reduziert werden konnten.

Lehrinhalte waren unter anderem: Werkzeuge zum Visualisierung von Materialflüssen, Verschwendungsidentifikation, KVP, Push- & Pull-Materialweitergabe und Prozessnivellierung.

Excellence Days in Hamburg

von Emre Gümüs am 8. Mai 2017

 

Dieses Jahr ging es im Rahmen der Excellence Days nach Norddeutschland. Früh morgens machten wir uns auf den Weg zur Premium Aerotec GmbH (Tochter der Airbus Group) nach Nordenham.
Premium Aerotec fertigt als führender Zulieferer für die Luftfahrt Schalensektionen aus Kohlenstofffaserverbundstoffen, Aluminium und Titan, sowie flugzeugrelevante Einzelteile. Nach einer einführenden Unternehmenspräsentation wurde uns die Produktion der Schalen in mehreren entsprechend großen Hallen gezeigt.
Mit der Besichtigung der SA Flow Line fuhren wir fort und erhielten weitere interessante Eindrücke aus der Lean-Praxis.

Anschließend fuhren wir weiter nach Hamburg, um den Abend bei leckeren Burgern und Bier ausklingen zu lassen.
Den zweiten Tag der Excellence Days widmeten wir dem Wiedersehen guter Freunde. Zusammen mit einem Gründungsmitglied unseres Vereins erörterten wir die sich anbietenden Möglichkeiten des Berufseinstiegs und erhielten ein breites Spektrum an Praxiseinblicken bezüglich der Umsetzung des Lean Gedankens, als auch zum grundsätzlichen Ablauf des Projektgeschäfts.

Wir können auf eine erfolgreiche und lehrreiche Zeit zurückblicken und bedanken uns herzlich bei allen, die den Ausflug ermöglicht haben.

Infoabend fürs Sommersemester am 04. Mai

von Emre Gümüs am 23. April 2017

0001

Wir möchten euch herzlichst zu unserem Infoabend einladen!

Neben regelmässigen Fachvorträgen und Exkursionen bietet LeanIng die Gelegenheit Lean Management in der Praxis zu erleben. Neben dem ausgiebigem Schulungsangebot der LeanIng Akademie werden spannende Industrie-Projekte zur praktischen Umsetzung angeboten.

Continue reading “Infoabend fürs Sommersemester am 04. Mai” »

Wertstromanalyseprojekt bei den Sinterwerken in Herne

von Emre Gümüs am 20. April 2017

18033449_604956446379217_2174341107011160474_n

Das Projekt „Wertstromanalyse“ fand vom 05. April 2017 bis zum 07. April 2017 bei der Firma Sinterwerke Herne GmbH im benachbarten Herne statt. Vier unserer Mitglieder nahmen in dem dreitägigen Projekt die einzelnen Prozesse im Bereich rund um den Magnetkern auf und konnten Potentiale aufdecken. Das Ergebnis waren zwei auf Brown Paper visualisierte Wertströme, die zusätzlich digitalisiert wurden. Neben neu gesammelten Erkenntnissen über den „Sinterprozess“, konnten die Projektteilnehmer ihr Fachwissen bezüglich der Wertstromanalyse vertiefen und Fähigkeiten wie Kommunikation und das Präsentieren trainieren. Wir blicken positiv auf das Projekt zurück, bedanken uns für die hervorragende Zusammenarbeit und freuen uns auf eine weitere Kooperation.

Kooperationsprojekt bei Hengst Filtration mit der LEAN HSG des KIT

von Lucian Knappe am 19. Januar 2017

20170113_Hengst_Abschluss

Aus dem Lean Gedanken entspringend haben wir das Jahr 2017 damit begonnen uns und unsere Mitglieder kontiunierlich zu verbessern. Zusammen mit der Lean Hochschulgruppe des KITs konnten wir drei Projekte bei der Firma Hengst Filtration in Münster und Nordwalde umsetzten.

Continue reading “Kooperationsprojekt bei Hengst Filtration mit der LEAN HSG des KIT” »

Werstromanalyse bei Aluminiumwerke Unna AG

von Lucian Knappe am 21. November 2016

LeanIng und Alunnateam

Das 2. Projekt "Wertstromanalyse" fand vom 24. bis 28.10.2016 bei der Firma Aluminiumwerke Unna AG in Unna statt. Dabei haben fünf Mitglieder die Prozessekette von gezogenen Rohren für bspw. Luftfahrtkunde analysiert und u.a. mehrere Mitarbeiter befragt und Potentiale aufdecken können.

Continue reading “Werstromanalyse bei Aluminiumwerke Unna AG” »